Skiurlaub mit dem Flugzeug: Guide + Vergleich mit Bahn & Co.

Zuletzt aktualisiert: 4. Oktober 2019

Die Fahrt ins Skigebiet kann richtig lange dauern. Warum dann nicht mit dem Flugzeug fliegen? Immerhin sind 800 km/h Reisegeschwindigkeit ein gutes Upgrade gegenüber Autobahnstau. Ob Flugzeug, Bahn, Bus oder Auto—ich bin den besten Weg in den Schnee auf den Grund gegangen.

Generell gilt: Ein Flug ins Skigebiet lohnt sich nur über lange Strecken. Demnach kommen Flüge vor allem für Norddeutschland—Berlin, Hamburg bis hin nach Köln—infrage. Am schnellsten bist Du dabei immer mit der Kombination von Flugzeug und Shuttleservice, wobei die Lösung oft die teuerste ist. Ohne Shuttleservice musst Du den Rest der Strecke regulär mit Bus oder Bahn fahren.

Die beliebtesten Skigebiete—Anreise-Vergleich mit Flugzeug, Auto, Bus und Bahn

Die beliebtesten Skigebiete der Deutschen haben vor allem eines gemeinsam: Eine Lage mitten in den Alpen, abgelegen von Großstadt und Industrie. Das macht es generell schwierig, diese per Flugzeug effizient zu erreichen. Denn Abwegs von Großstädten gibt es auch kaum vielbeflogene Flughäfen—der Transfer ins Skigebiet geschieht anschließend mit Bus und Bahn.

Folglich ist man mit dem Flugzeug oft nicht viel schneller unterwegs, als mit der Bahn oder dem Auto. Dabei wird die gewonnene Zeit vom schnellen Flug durch langsame Transfer wieder zunichtegemacht. Lediglich mit der Kombination Flug + Shuttleservice ist man am schnellsten unterwegs, zahlt aber auch am meisten.

Insgesamt habe ich 7 der beliebtesten deutschen Skigebiete unter die Lupe genommen und auf “Anflugpotential” geprüft. Die Reisezeit setzt sich aus Flug und anschließendem Transfer mit öffentlichen Verkehrsmitteln zusammen.

SkigebietKosten (€)Reisezeit (h)Umsteigen
Ischgl6163
Sölden586,53
Mayrhofen565,53
Saalbach Hinterglemm7573
Serfaus-Fiss-Ladis607,53
St. Anton am Arlberg5763
Obertauern868,54
  • Kosten: Mindestkosten für Flug und anschließenden Transfer (Bus und Bahn) aus Berlin—die Preise aus anderen Startpunkten wie z.B. Hamburg oder Köln variieren kaum.
  • Reisezeit: Zeit vom Reisestart bis zur Ankunft im Zielort. Beinhaltet 2 Stunden “Check-in-Zeit”, da man sich generell einige Stunden vor Abflug bereits am Flughafen befindet. Auch die Gesamtreisezeit ändert sich je nach Abflugort kaum, da die Transfers vom Flughafen ins Skigebiet die gleichen bleiben.
  • Umsteigen: Anzahl Verkehrsmittelwechsel (Beispiel: Flugzeug – Bus – Bahn = 2 mal Umsteigen)

Hierbei ist zu beachten, dass die Kosten ja nach Datum variieren können. Flugtickets sind umso günstiger, desto früher Du diese reservierst. Dabei spielt es keine Rolle, wo in Deutschland Dein Flug startet. Denn ein paar hundert Kilometer Unterschied der Luftlinie ändern am Flugpreis (und an der Flugzeit) nichts.

Beispiel Ischgl

Folgendes Beispiel zeigt die ungefähren Preise und Reisedauern für verschiedene Verkehrsmittel von Berlin nach Ischgl. Alle Preise beinhalten nur die Hinfahrt für eine Person (Flugzeug, Bus, Bahn) oder für eine Autofahrt.

Flugzeugab: 61 € / 6 Stunden / 3 mal Umsteigen
Auto115 € (nur Sprit) / 8 Stunden
Bahnab: 45 € / 9 Stunden / 3 mal Umsteigen
Busab: 53 € / 12 Stunden / 2 mal Umsteigen

In diesem Fall würde ich mich für die Bahn entscheiden: Hier gibt es praktisch keine Gepäckbegrenzung bei moderater Reisezeit mit dem günstigsten Preis.

Das Auto ist (zumindest ab 3 Personen) immer am günstigsten. Wobei Du beachten musst, dass Mautgebühren und Wertverlust durch Verschleiß des Wagens nicht einberechnet sind.

Ähnliche Ergebnisse gibt es für Sölden, Mayrhofen, Saalbach Hinterglemm, Serfaus-Fiss-Ladis, St. Anton am Arlberg und Obertauern. Dort bringt eine Reise mit dem Flugzeug nur selten Vorteile. Der Transfer vom Flughafen über Bus und Bahn lässt viel vom eigentlichen Zeitgewinn wieder dahinschmelzen. 

Dazu darfst Du nicht vergessen, dass die oben genannten Flugpreise Mindestpreise sind. Falls Du Deine eigene Skiausrüstung mit in den Urlaub nehmen willst, ist es gut möglich, dass Du einen Zuschlag für Sondergepäck zahlen musst.

Dazu können die Preise je nach Startflughafen ansteigen. Das gilt vor allem für Flughäfen, bei denen keine große Nachfrage besteht—dort fliegt oft nur eine Airline nonstop ins Skigebiet und muss somit nicht um günstige Preise mit anderen Airlines konkurrieren.

Beispiel Mayrhofen

Flugzeugab: 56 € / 5,5 Stunden / 3 mal Umsteigen
Auto98 € (nur Sprit) / 6,5 Stunden
Bahnab: 40 € / 7,5 Stunden / 2 mal Umsteigen
Busab: 47 € / 11 Stunden / 1 mal Umsteigen

Beispiel St. Anton am Arlberg

Flugzeugab: 57 € / 6 Stunden / 3 mal Umsteigen
Auto123 € (nur Sprit) / 7,5 Stunden
Bahnab: 40 € / 8,5 Stunden / 2 mal Umsteigen
Busab: 47 € / 11 Stunden / 1 mal Umsteigen

Bei Flugzeug, Auto, Bahn oder Bus gilt allgemein:

  • Eine Reise mit dem Flugzeug lohnt sich nur bei großen Entfernungen (Norddeutschland). Dazu muss der Zielflughafen recht nah am Skigebiet liegen. Die schnellste und bequemste Verbindung hat man nur durch eine Kombination von Flugzeug + Shuttleservice. Das kostet allerdings auch am meisten.
  • Mit dem Auto fährt man ab 2 bis 3 Personen am günstigsten/bequemsten (bequem, wenn man nicht gerade zu fünft in einem Fiat Panda unterwegs ist).
  • Eine günstige Alternative zum Auto ist der Bus. Dabei reist Du den Großteil der Strecke mit einem Fernbus (z.B. Flixbus, BlaBlaBus). Allerdings ist das auch deutlich langsamer als die Fahrt mit dem Auto oder der Bahn.
  • Eine Fahrt mit der Bahn bietet oft die beste Kombination aus Fahrtzeit, Preis und Komfort.

So planst Du Deine Reise

Insofern Du Dich für ein Skigebiet entschieden hast, findest Du viele hilfreiche Informationen zur Anreise direkt auf der Homepage des jeweiligen Ortes:

Alternativ kannst Du mit den richtigen Tools die Reiseplanung selber in die Hand nehmen:

  1. Nutze Rome2Rio für einen ersten Überblick. Auf der Website musst Du einfach Deinen Start- und Zielort eingeben, schon hast Du eine Übersicht über Reisezeit und Kosten aller Verkehrsmittel.
  2. Für Zugverbindungen, nutze direkt die Seite der Deutschen Bahn. In Rome2Rio fehlen oftmals einige Sondertarife der Bahn, was den geschätzten Preis deutlich höher erscheinen lässt.
  3. Die Preise für Busverbindungen sind in Rome2Rio relativ genau. Dort findest Du auch die jeweiligen Unternehmen (z.B. Flixbus oder BlaBlaBus), die die Verbindung anbieten. Überprüfe alle Preise immer direkt beim Anbieter—diese variieren stark nach Datum und Nachfrage. Oft ist es sinnvoll die empfohlene Verbindung von z.B. Flix- oder BlaBlasBus aus Rome2Rio zu übernehmen und den Rest der Strecke mit der Bahn zu planen.
  4. Für Flugverbindungen, nutze die momentan hier empfohlenen Flugsuchmaschinen zur Suche des günstigsten Fluges. Dort werden die Testsieger stets aktuell gehalten. Am schnellsten kommst Du mit Flug und Shuttleservice ins Skigebiet. 
  5. Buche frühzeitig. Ob Bus, Bahn oder Flugzeug: Wer früh bucht, spart am meisten. Das gilt vor allem für die Langstreckenabschnitte (Flugzeug, Flixbus, BlaBlaBus, ICE)—diese können kurz vor Abfahrt auch komplett ausgebucht sein. Regionale Verbindungen kannst Du dahingegen auch am selben Tag vor Ort buchen.

Schnell und günstig: Skigebiete direkt in Flughafennähe

Liegestuhl an der Nordkette
Innsbruck | Liegestuhl an der Nordkette

Keine Lust auf lange Fahrten und teure Flughafentransfers? Vielleicht sind dann die etwas unbekannteren Skigebiete direkt in Flughafennähe das richtige für Dich. 

Mit einem Flug nach Innsbruck oder Salzburg befindest Du Dich direkt in den Alpen—wobei Du für so manche Skipiste nicht viel weiter reisen musst. In die folgenden Skigebiete kommst Du aus ganz Deutschland in unter 4 Stunden mit Flug und Transfer (Bus oder Bahn).

1. Axamer Lizum

Das Skigebiet Axamer Lizum ist gerade mal 30 Minuten von Innsbruck entfernt. Dort findest Du 40 Pistenkilometer verteilt auf Abfahrten aller Art. Dabei hat Axamer Lizum sogar Olympiahänge zu bieten, die an die in Innsbruck ausgetragenen alpinen Winterspiele erinnern. Auch um genügend Schnee musst Du Dich nicht sorgen—in Engpässen sorgen genügend Schneekanonen für absolute Schneesicherheit.

2. Schlick 2000

Eine halbe Stunde von Innsbruck entfernt liegt das Ski- und Wanderzentrum Schlick 2000. Mit 25 Pistenkilometern auf 16 Pisten gibt es hier genügend Abwechselung für alle Schwierigkeitslevel. Dabei ist das in Fulpmes gelegene Skiparadies vor allem bei Familien sehr beliebt. Die breite Auswahl an blauen Pisten ist ideal für alle Einsteiger.

3. Nordkette

Selten liegen Stadt und Skigebiet so nah beieinander. Gerade einmal 20 Minuten mit der Nordkettenbahn trennen Innsbruck und das alpine Gelände der Nordkette. Auf über 20 Pistenkilometern gibt es hier auch anspruchsvolle Abfahrten mit einem Gefälle von 70 %. Besonders Freestyler schätzen die Nordkette, um es im anliegenden Skyline Park krachen zu lassen. Ausklingen lässt man den Abend üblicherweise in der Cloud 9 Iglo Bar—den “höchsten Club der Alpen”.

4. Schönau am Königssee

In Schönau am Königssee verbringt man mehr als nur einen Skiurlaub. Neben 33 Pistenkilometern des Berchtesgadener Landes laden See und Natur zum Wandern ein. Der Ort bietet damit die wohl beste Kombination für die, die Skiurlaub mit wunderschöner, alpiner Naturkulisse vereinen wollen. Dabei ist der Königssee gerade einmal 30 Minuten von Salzburg und somit vom Flughafen entfernt. 

Schönau am Königssee; Kirche St. Bartholomä am Königssee
Schönau am Königssee | Kirche St. Bartholomä am Königssee

Am schnellsten ins Skigebiet: Das kosten Flug und Transfer

Ein Nonstop-Flug ins Skigebiet dauert aus ganz Deutschland höchstens 1 Stunde 30 Minuten. Dazu fliegst Du entweder Innsbruck oder Salzburg an. Je nachdem, welcher Flughafen näher an Deinem Skigebiet liegt.

Die Kosten für einen Flug variieren dabei zwischen 30 und 150 Euro. Abhängig davon, wie viel Nachfrage besteht und wie viel Gepäck Du mitnehmen willst (z.B. Sportausrüstung wie Skier oder Snowboard).

Da die größten Skigebiete tief in den Alpen liegen, dauert der anschließende Transfer mit Bus und Bahn recht lange. Meistens muss mehrmals umgestiegen werden und so manche Verbindung wird nur ein-, zweimal am Tag gefahren

Somit bleiben Dir neben öffentlichen Verkehrsmitteln nur noch Shuttleservice und lokale Taxiunternehmen. Am günstigsten kommst Du mit Sammeltaxen davon, wobei diese in zeitlichen Abständen von 30 bis 60 Minuten fahren.

Innsbruck

Von Innsbruck aus bietet z.B. das Ötztal Shuttle Fahrten ab 45 Euro an (Sammeltaxi). Weitere Shuttle und Taxi Unternehmen findest Du auf der Website des Innsbruck Airport.

Salzburg

Eine Liste verschiedener Shuttle-Services vom Salzburger Flughafen aus findest Du direkt auf der Website des Salzburg Airport. So gelangst Du schon ab 40 Euro pro Person (Sammeltaxi) in Skigebiete wie Kitzbühel und Söll.

Sportgepäck im Flugzeug: Airlines im Vergleich

Skier und Snowboards zählen zum Sondergepäck. Dabei wird der Transport von jeder Airline unterschiedlich gehandhabt. 

Während manche Airlines wie die Lufthansa und Eurowings Sportausrüstung gratis transportieren, verlangen vor allem Billigflieger wie Easyjet saftige Aufpreise.

Wenn Du mit Sportgeräten fliegst, musst Du diese währende der Buchung angeben.

AirlinePreis
easyJet42 € bis 20 kg
Eurowingsgratis bis 32 kg
Lufthansagratis
KLM“gratis”, zählt mit zum aufgegebenen Gepäck
Finnair“gratis”, zählt mit zum aufgegebenen Gepäck
Jet2£30 bis 22 kg
Laudamotion45 € für 20 kg
Condor45 € für 20 kg
Ryanair45 € für 20 kg
Wizz Air30 €
TUIfly60 €
Turkish Airlinesgratis bis 23 kg
British Airways“gratis”, zählt mit zum aufgegebenen Gepäck
Swiss International Airlines“gratis”, zählt mit zum aufgegebenen Gepäck
Air Europa“gratis”, zählt mit zum aufgegebenen Gepäck

Wenn Du mit Sportgepäck reist, achte immer darauf, die maximalen Gepäckmaße nicht zu überschreiten. Diese sind bei jeder Airline verschieden. Auch die Handhabung ist nicht immer gleich—manche Airlines nehmen Sportgepäck ohne Voranmeldung am Schalter an, andere nur auf Anmeldung. Die Maximalmaße und andere Hinweise zur Mitnahme von Sportgepäck findest Du bei der jeweiligen Airline (siehe Links in der Tabelle).

Die oben genannten Preise für die Mitnahme von Skiausrüstung solltest Du dabei immer nur als Richtlinie betrachten. Oft wechseln die Preise abhängig von der Saison. Z.B. locken manche Airlines während der Skisaison mit dem gratis Transport von Skiern, Snowboard und Co.

Bindend ist immer nur der Preis, der letztendlich bei der Buchung angezeigt wird, nachdem Du alle Angaben zu Deinem Sondergepäck gemacht hast. 

Achte vor allem darauf, Deine Skiausrüstung bereits bei der Buchung mit anzugeben. Direkt am Flughafen können die Preise für Sondergepäck explodieren. So zahlst Du z.B. online mit Condor 45 € für Skiausrüstung—vergisst Du die Angabe des Gepäcks, zahlst Du direkt am Flughafen aber satte 120 € !

Fazit

Je nach Entfernung und Budget kann ein Flug ins Skigebiet eine durchaus passable Lösung darstellen. Vor allem, wenn es wirklich schnell gehen muss: Mit Flug und Shuttleservice ist man blitzschnell auf den Skiern.

Im Gegensatz dazu lockt die Bahn mit vor allem günstigen Preisen. Mit den Angeboten Super Sparpreis und Sparpreis Europa kommst Du schon für 40 Euro in ein Skigebiet Deiner Wahl.

Am schlechtesten schnitten Busfahrten auf den Strecken ab. Diese brauchen am längsten und bieten keine wirklichen Vorteile.

Für mich geht es im kommenden Jahr nach Sölden, voraussichtlich mit der Bahn 🙂

Bist Du schonmal mit dem Flugzeug in den Skiurlaub geflogen? Was war Deine Erfahrung / wie reist Du am liebsten?

Beitrag für später merken mit

interest

   :

Mit dem Flugzeug in den Skiurlaub

Lass doch eine Bewertung da 🙂

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertung)

Loading...

Autor

Luftfahrt-Student. Pizza-Lover. Reise-Guru.

Schreibe einen Kommentar