Die besten Reiseportale 2021 | Testsieger (und Verlierer)

Zuletzt aktualisiert: 4. Oktober 2021

Bei der Menge an Reiseportalen ist es nicht einfach, das beste Schnäppchen auf Anhieb zu finden. Viele Reiseportale werben mit Last-Minute-Angeboten oder Frühbucherrabatten. Doch oft sind diese Rabatte nur künstlich—wer aufs falsche Portal setzt, zahlt für seine Pauschalreise im Schnitt ganze 20 % mehr.

Seit Sommer 2021 ist das Urlaub-Buchen auch trotz Covid wieder voll im Gange. Reiseveranstalter haben sich angepasst und unterstützen den Reisenden nun dabei, den Urlaub ungestört genießen zu können. Check24 ist das dritte Jahr hintereinander in der TOP3 und stößt HolidayCheck von der Spitze. Im Folgenden findest du die Ergebnisse von über 500 Vergleichen der 23 bekanntesten Reiseportale.

Die Reiseportal-Testsieger

Platz 1: Check24

Gesamtnote

1,02

»überragend«

Preis — 1,00

Angebot — 1,00

Nutzerfreundlichkeit — 1,05


Platz 2: HolidayCheck

Gesamtnote

1,37

sehr gut

Preis — 2,12

Angebot — 1,00

Nutzerfreundlichkeit — 1,00


Platz 3: Urlaubspiraten

Gesamtnote

1,38

sehr gut

Preis — 1,78

Angebot — 1,20

Nutzerfreundlichkeit — 1,15


Wenn du auf der Suche nach der bestmöglichen (und günstigsten) Pauschalreise bist, kannst du dir sicher sein, diese bei einem der drei Portale zu finden. So kam bei allen durchgeführten Tests nicht einmal vor, dass eines der 23 getesteten Portale eine gleiche Reise günstiger anbietet.

Dieses Jahr hat Check24 sich mit Leichtigkeit den ersten Platz geholt. Bei rund 34 verschiedenen Reisen hatte Check24 33 Mal das beste Angebot. Das soll aber nicht heißen, dass andere Portale nicht zu gebrauchen sind. Das günstigste (gleiche) Angebot für eine Reise ist oft in verschiedenen Reiseportalen zu finden.

Hat ein Reiseportal jedoch nur wenige Anbieter in der Datenbank, werden potenziell günstige Reisen erst gar nicht angezeigt. Ergebnis: Du zahlst bis zu 20 % mehr für den gleichen Urlaub. Das zeigt unter anderem folgende Grafik:

Reiseportal Testsieger Abweichung Bestpreis 2021

Gleiche Zahlen in der Grafik sind nur selten Zufall. Oft steckt hinter verschiedenen Namen das gleiche Reiseportal bzw. die gleiche Reisesuchmaschine (oft auch an der fast identischen Oberfläche zu erkennen). Urlaubspiraten, weg.de, lastminute.de und Travelscout24 haben demnach immer dieselben Ergebnisse. Somit ist es sinnvoll, ein Angebot von Check24 z.B. mit den Angeboten von Urlaubspiraten abzugleichen. Ein Vergleich zwischen weg.de und Urlaubspiraten ist dagegen nur wenig hilfreich.

Aber auch die Nutzerfreundlichkeit ist ein wichtiger Punkt—denn ohne diese fällt es deutlich schwerer, eine passende Reise überhaupt zu finden. Check24 hat dazu eine der besten interaktiven Karten, welche bei der Hotelsuche Lage, Preis und Bewertung der Hotels übersichtlich darstellt. Vergleichbare Karten können HolidayCheck und Urlaubspiraten anbieten, während man bei anderen Reiseportalen ganz ohne Karte auskommen muss.

Alle Ergebnisse auf einem Blick

PortalGesamtnotePreisAngebotNutzerfreundlichkeit
Check241,021,001,001,05
HolidayCheck1,372,121,001,00
Urlaubspiraten1,381,781,201,15
weg.de1,531,781,201,62
lastminute.de1,671,781,202,02
ab-in-den-urlaub.de1,671,281,402,33
Opodo1,732,691,201,30
Expedia1,932,241,202,36
Restplatzbörse1,962,221,202,46
Galeria Reisen2,012,241,202,58
Urlaub.de2,012,241,202,58
s-urlaub.de2,021,841,402,83
Travelscout242,051,781,203,17
TUI2,182,672,701,15
5vorflug2,513,491,202,83
sonnenklar.TV2,671,892,703,44
Reiseuhu3,074,001,204,00
REWE Reisenausgeschieden2,75
ADAC Reisen4,001,00
Momondoausgeschieden
Swoodooausgeschieden
Kayakausgeschieden
Checkfelixausgeschieden

REWE und ADAC Reisen konnten dabei in der Gesamtwertung nicht berücksichtigt werden. Auch wenn ADAC Reisen eine der besten Oberflächen hat und die Urlaubssuche dort richtig Spaß macht, hatte ADAC Reisen zu wenig Angebote, um es mit den anderen Portalen fair vergleichen zu können. REWE Reisen bietet dahingegen keine Hotelsuche an, was es unmöglich macht, passende Vergleichsreisen zu finden.

Momondo, Swoodoo, Kayak und Checkfelix sind im Grunde die gleiche Suchmaschine und gehören alle zur Booking Holdings Inc. Diese werben zwar mit Pauschalreisen, bieten diese in Wahrheit aber nicht immer an. Als Pauschalreisen werden dort oft Kombinationen von Flug & Hotel angeboten, die du im Anschluss beide getrennt voneinander buchen musst.

Was wird überhaupt verglichen?

Reiseportale vergleichen die Angebote verschiedener Reiseveranstalter. Reiseveranstalter sind z.B. TUI, LMX, Alltours, hlx und Meiers.

Dabei werden die Angebote der Reiseveranstalter an die Portale weitergeleitet und dort dann verglichen. Bei den Angeboten handelt es sich um fertige Reisepakete aus Flug, Hotel und anderen Dienstleistungen wie z.B. Transfer.

Im Gegensatz zum eigenständigen Buchen liegt die Verantwortung für einen reibungslosen Ablauf der Reise direkt beim Reiseveranstalter. Bei Komplikationen sind die Reiseveranstalter dann der jeweilige Ansprechpartner und für das Lösen von Problemen zuständig.

Bucht man selber, ist der jeweilige Ansprechpartner die Airline, das Hotel oder z.B. die Transfergesellschaft. Man muss sich sozusagen selber um den Ablauf kümmern.

Im Gegensatz zu den meisten Reiseportalen ist z.B. TUI auch Reiseveranstalter. Da TUI hauptsächlich die eigenen Reisen anbieten, hat TUI vergleichsweise weniger Angebote und somit einen höheren Durchschnittspreis im oben durchgeführten Test.

Tipps zum erfolgreichen Buchen von Pauschalreisen

1. Vergleiche min. zwei (gute) Reiseportale

Mit dem richtigen Portal lassen sich im Schnitt bis zu 20 % des Gesamtpreises einsparen. Das sind bei einer 1000 € Mallorca-Reise 200 € Ersparnis.

Nutze dazu am besten Check24 in Kombination mit HolidayCheck oder Urlaubspiraten. Check24 hat im Schnitt den besten Preis und die meisten Funktionen, wobei Seiten wie HolidayCheck und Urlaubspiraten dort recht nah herankommen und oft übersichtlicher wirken.

2. Sei Frühbucher und flexibel

Den besten Preis ergattern in der Regel Frühbucher. Zwar werben viele Reiseportale mit Last-Minute-Angeboten, diese sind aber selten mehr als heiße Luft.

Der beste Buchungszeitraum für innereuropäische Reisen beträgt ca. 7 Wochen vor Abflug. Langstrecken wie nach Amerika, Asien oder Australien sind bis zu 5 Monate vor Abflug am günstigsten.

Dazu lohnt es sich meistens, seinen Urlaub an einem Wochentag zu starten. Viele Reiseportale bieten dazu einen Preisvergleich an. Dieser zeigt die Preisentwicklung der Reise für verschiedene Abreisetermine an.

Sparkalender Holidaycheck
Sparkalender einer 14-Tage Mallorca-Reise auf HolidayCheck

3. Lass dich nicht drängen

Manche Portale (vor allem Check24) nutzen eine Reihe an Taktiken, den Nutzer zu einer schnellen Buchung zu verführen. Natürlich sind Reisen mit der Zeit auch mal ausgebucht, als Frühbucher sollte man sich darüber aber keine Gedanken machen müssen.

So nutzen Portale Slogans wie „nur heute 50 % reduziert“, während man das gleiche Angebot auf anderen Portalen zum gleichen, angeblich reduzierten Preis, findet. Der Preis einer Reise ist vom Reiseveranstalter selbst definiert und über alle Reiseportale hinweg identisch.

Teneriffa stark reduziert
Beispiel von Verlockungsslogan bei Check24 für eine Teneriffa-Reise

Wie auf dem oben gezeigten Bild wird z.B. auf Check24 stark zum Kauf verlockt. Das Angebot ist heute vielleicht 51 % günstiger, u.a. war es das aber auch gestern. Und gespart wird auch nicht wirklich, andere Reiseportale zeigen das gleiche Angebot zum exakt gleichen Preis. Somit ist das auch kein „Preishammer“. Wie Check24 auf den vermeintlichen Rabatt kommt, kann man erfahren, indem man die Maus über das kleine Info-Zeichen rechts neben dem Rabatt hält.

4. Achte auf die Details

Die meisten Beschwerden bei Pauschalreisen entstehen durch Missverständnisse mit dem erlaubten Reisegepäck. Viele Reiseveranstalter haben darauf reagiert und bieten demnach nur noch Reisen mit Hand- und Aufgabegepäck an.

Trotzdem solltest du bei der Buchung darauf achten, wie viel Reisegepäck erlaubt ist. Das hängt vor allem davon ab, mit welcher Airline du in den Urlaub fliegen wirst. Angaben über das Reisegepäck findest du generell in der Buchungszusammenfassung oder bei einem Klick auf die Flugdetails.

So entstehen die Preisunterschiede

Eine kleine Erleichterung vorne Weg: Alle Portale bieten identische Pauschalreisen auch zum gleichen Preis an. D.h., dass sich hier kein Portal heimlich Geld für nicht vorhandene Leistungen einsteckt.

Preisunterschiede entstehen immer dann, wenn ein Reiseportal Reisen anbietet, die in anderen Portalen erst gar nicht registriert sind.

Nehmen wir als Beispiel eine 7-Tage Teneriffa Reise. HolidayCheck hat für diese Reise (Hotel + Flug) Angebote von den Reiseveranstaltern XFTI, LMX, hlx und ITS. LMX ist in diesem Fall mit 730 € am günstigsten.

Mit den gleichen Suchkriterien findet Check24 hingegen Angebote von den Reiseveranstaltern XFTI, hlx, AurumTours und ITS. Die Reise von LMX ist hier nicht registriert—somit muss auf das nächst günstigste Angebot von AurumTours (744 €) ausgewichen werden.

Weshalb Nutzererfahrungsportale nicht aussagekräftig sind

Oft werden wir danach gefragt, weshalb wir nicht die vergebenen Bewertungen auf Nutzererfahrungsportalen wie Trustpilot oder Trustedshops berücksichtigen. Dies hat viele Gründe, wovon ich im Folgenden einige aufzählen möchte:

  • Generell melden sich nur verärgerte Kunden: Kaum ein Urlauber macht sich die Mühe, nach dem Urlaub ein Bewertungsportal aufzusuchen und die verwendete Reisesuchmaschine dort zu bewerten. Dies geschieht in der Regel nur dann, wenn ein Kunde frustriert ist und sich öffentlich beschweren möchte.
  • Kunden bewerten oft das falsche Portal: Oft finden sich Beschwerden von Urlaubern über z.B. den desolaten Zustand des Hotels oder über unfreundliche Hotelmitarbeiter. Diese Bewertungen gehören aber zum Hotel und haben in erster Linie nichts mit der durchgeführten Reisesuche zu tun. Auch für organisatorische Mängel ist z.B. der Reiseveranstalter und nicht die Suchmaschine verantwortlich.
  • Bewertungen sind einfach zu fälschen: Vor allem kleine, neue oder wenig bewertete Portale können davon profitieren. Bewertungen lassen sich einfach selber schreiben oder kaufen. Bei wenig echten Bewertungen bessern gekaufte Bewertungen die Gesamtnote schnell auf.
  • Bewertungen sind einfach zu manipulieren: Portale, die ihre Kunden dazu auffordern, eine Bewertung dazulassen, gewinnen. Denn so melden sich auch die zufriedenen Kunden öfter zu Wort. Auffällig ist z.B. die erstaunlich gute Bewertung von Check24 auf Trustpilot. Grund: Check24 fordert aktiv Kunden dazu auf, auf Trustpilot eine positive Bewertung dazulassen. Wobei die Bewertungen kaum noch was mit Reisen zu tun haben, sondern u.a. mit anderen Check24-Diensten wie dem Versicherungsvergleich. Auf anderen Bewertungsplattformen schneidet Check24 genauso ab, wie andere Vergleichsportale auch.

So wurde getestet

Insgesamt wurden 23 Reiseportale auf Preis, Angebot und Nutzerfreundlichkeit getestet.

Getestet werden jeweils die 5 besten Portale des letzten Jahres und alle beliebten Portale, die über ein definiertes Verfahren in Google vorne in den Suchergebnissen landen (bezahlte Einträge werden ignoriert).

In jedem (nicht ausgeschiedenen) Portal werden zwei Reisen ausgewählt, die anschließend in allen restlichen Portalen gesucht und verglichen werden. Somit wurden insgesamt 2 x 17 x 17 (578) Vergleiche durchgeführt.

Die ausgewählten Reisen entsprechen in etwa dem Reiseverhalten der Deutschen und stellen sich wie folgt zusammen:

  • 75-80 % Kurzstreckenreisen (innerhalb Europas) und 20-25 % Langstreckenreisen (USA, Ostasien, Australien)
  • Jede Pauschalreise hat ein anderes Ziel. Beliebte Reiseländer wie Spanien können bis zu 3-mal vorkommen.
  • Jede Pauschalreise setzt sich mindestens aus Flug und Hotel zusammen.
  • Die Reisedauer der Reisen beträgt zwischen 7 und 14 Tagen.
  • Der Reisezeitraum wird nach dem Zufallsprinzip gewählt. Dieser liegt zwischen 2 und 20 Wochen in der Zukunft und ist 3 bis 8 Wochen lang.

Preis-Note

Die Preis-Note orientiert sich an der oben gezeigten Statistik und bewertet die durchschnittliche Abweichung vom Bestpreis.

Angebot-Note

Die Angebot-Note bewertet, für wie viele der Reisen das Portal überhaupt passende Angebote finden konnte. Die Note 1,0 bedeutet, dass für jede Reise mindestens ein passendes Angebot gefunden wurde.

Nutzerfreundlichkeit-Note

Die Note für Nutzerfreundlichkeit beschreibt meine Nutzererfahrung auf den verschiedenen Portalen nach allen durchgeführten Suchvorgängen. Folgende Punkte wurden betrachtet:

  • Suchzeitraum—wie groß, bzw. flexibel ist der mögliche Suchzeitraum?
  • Flughäfen—sind mehrere Startflughäfen auswählbar?
  • Sucheingabe—wie gut ist die Suche? Können ganze Länder, Städte oder Regionen durchsucht werden? Kann direkt nach einem bestimmten Hotel gesucht werden?
  • Oberfläche Ort—wie nutzerfreundlich ist die Oberfläche bei einer Suche nach Hotels an einem bestimmten Ort? Kann die Lage der Hotels auf einer Karte angezeigt werden lassen? Welche Filtermöglichkeiten sind gegeben? Wie übersichtlich ist die Suche? Gibt es hilfreiche Entscheidungsträger wie Hotelbewertungen und Bilder? Wie schnell sind die Ladezeiten?
  • Oberfläche Hotel & Buchungszusammenfassung—wie nutzerfreundlich ist die Buchungszusammenfassung? Sind alle notwendigen Daten vorhanden? Sind Ort, Karte und Anfahrtsmöglichkeiten gegeben? Wie übersichtlich ist die Seite? Gibt es hilfreiche Entscheidungsträger wie Bilder und Bewertungen? Wie schnell sind die Ladezeiten?
  • Flexibles Buchen—ist es möglich, Angebote für alternative Zeiträume anzuzeigen? Werden diese grafisch angezeigt und ermöglichen somit eine einfache Suche nach dem besten Deal?
  • Fehler—wie viele Fehler gab es bei der Suche? Bsp.: falsches Sortieren, Hotels oder Orte werden nicht gefunden (obwohl im Portal vorhanden), etc.
  • Transparenz—sind alle wichtigen Daten einfach einsehbar? Weiß man auch wirklich, was man bucht?
  • Werbung und Verkaufsmaschen—gibt es nervige Werbung auf der Seite? Werden Verkaufsmaschen wie „Preis könnte jeder Zeit steigen, buchen Sie schnell!!“, „Heute günstiger“, „Achtung! Das Angebot ist sehr beliebt“, „70 % reduziert“, „Frühbucherrabatt -50 %“, verwendet?

Fazit

Eine Pauschalreise zu buchen ist einfach… und macht besonders Spaß, wenn man genau weiß, den besten Preis ergattert zu haben.

Im Vergleich zum Vorjahr hat sich einiges getan. Viele Pauschalreisen sichern jetzt den Reiseverlust durch Covid ab. Und auch die top Reiseportale bemühen sich aktuelle Einreiseinformationen direkt bei der Suche anzuzeigen (z.B. bei Check24 und HolidayCheck).

Was ist deine Erfahrung mit Reiseportalen? Bei welchem Portal hast du deinen nächsten Urlaub gebucht?

0 Kommentare
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare