Sitzanordnung & Fensterplätze im Flugzeug: A, B, C und Co.

Zuletzt aktualisiert: 21. August 2020

Ob bei der Flugbuchung oder auf der Bordkarte: es ist nicht offensichtlich, wo im Flugzeug sich ein Sitzplatz befindet. Oft gibt es nur einen Buchstaben, der den entscheidenden Hinweis gibt.

Bei einem Sitzplatz mit dem Buchstaben A handelt es sich immer um einen Fensterplatz. So befindet sich der Sitzplatz 19A in der Reihe 19, am linken Fenster. Der Buchstabe der rechten Fensterreihe ist dahingegen vom Flugzeugtyp abhängig und bei Kurzstreckenflügen meistens F.

Ähnliche Regeln gelten für die Gang- und Mittelplätze—eine komplette Übersicht gibt es im Folgenden.

Sitzordnung im Flugzeug: Diese Regeln gelten immer

Manche Regeln gelten unabhängig vom Flugzeugtyp immer und sind demnach einfacher zu behalten. Dazu gehören:

  • Desto kleiner die Zahl, desto weiter vorne im Flugzeug sitzt man. Z.B. gehören die Sitzplätze A1 und C1 zu der ersten Sitzreihe. Die Sitzplätze A32 und C31 sind dahingegen weit hinten im Flugzeug.
  • A ist immer ein Fensterplatz (linke Fensterreihe)
  • K ist immer ein Fensterplatz (rechte Fensterreihe)
  • F ist immer ein Fensterplatz auf Kurzstreckenflügen (rechte Fensterreihe), aber ein Mittelplatz auf Langstreckenflügen.
  • Sitzplätze mit den Buchstaben B, E und J sind immer Mittelplätze
  • Sitzplätze mit den Buchstaben C, D, G und H sind immer Gangplätze

Wo genau sich ein Sitzplatz befindet, hängt letztendlich auch vom Flugzeugtyp ab. Kurzstreckenflugzeuge haben generell nur einen Gang, während Langstreckenflugzeuge zwei Gänge und somit mehr Sitzplätze besitzen. Auch in höheren Klassen gibt es weniger Sitzplätze, da diese durch mehr Platz pro Passagier mehr Komfort bieten sollen.

Die Sitzanordnung verschiedener Flugzeuge

Die Sitzplatzanordnung unterscheidet sich je nach Flugzeug, Gangzahl und Airline des Flugzeuges. Da die meisten Airlines die gleichen Flugzeuge nutzen, unterscheiden sich die Sitzbezeichnungen deshalb nur selten.

Am wichtigsten ist, wie viele Gänge das Flugzeug hat. Kurzstreckenflieger sind kleinere Flugzeuge mit nur einen Gang in der Mitte, umgeben von jeweils 3 Sitzplätzen links und rechts. Langstreckenflugzeuge sind viel größer und haben 2 Gänge und manchmal sogar 2 Etagen, was je nach gebuchter Klasse zu vielen möglichen Sitzkombinationen führt.

Kurzstreckenflugzeuge wie Airbus A320 und Boeing 737:

Sitzplaetze im Flugzeug 3 3
Die 3-3 Anordnung in Kurzstreckenflugzeugen (Economy Class)

Kurzstreckenflugzeuge werden wie der Name es schon sagt hauptsächlich auf kurzen Strecken eingesetzt. Somit sind vor allem Flüge innerhalb von Europa gemeint oder ähnlich langen Strecken an anderen orten der Welt.

Die meisten Kurzstreckenflieger sind Airbus A320/A321 und Boeing 737. Das oben genannten Layout ist die typische Anordnung in der Economy Class. Bietet deine Airline auch eine Business Class an (z.B. die Lufthansa), fallen die Sitzplätze B und E weg, um den Passagieren einen höheren Komfort bieten zu können.

Somit sind A und F immer Fensterplätze, C und D immer Gangplätze, und B und E (falls vorhanden) immer Mittelsitze.

Langstreckenflugzeuge wie Airbus A350 und Boeing 747 (2 Gänge, mehrere Variationen):

Bei Langstreckenflugzeugen gibt es eine ganze Reihe an erdenklichen Sitzkombinationen. Da viele Passagiere möglichst günstig lange Strecken zurücklegen wollen, kann es hier teils sehr eng werden. Um dem entgegenzukommen, bieten Airlines oft Zwischenklassen an, um Passagieren für einen Aufpreis mehr Platz bieten zu können. So z.B. die Premium Economy Class bei der Lufthansa.

Sitzplaetze im Flugzeug 3 4 3
Die 3-4-3 Anordnung in Langstreckenflugzeugen (Economy Class)

Die 3-4-3 Anordnung ist die Anordnung mit den meisten Sitzplätzen, die in einer Reihe möglich sind. Finden tut man diese generell in den Economy Klassen von z.B. Boeing 747, Airbus A380 und Airbus A350.

Bei manchen Airlines wie z.B. der Lufthansa kann es vorkommen, dass die Sitzreihe F fallen gelassen wird. Somit hat der Airbus A350 in der Economy Class der Lufthansa eine eher selten vorkommende 3-3-3 Anordnung und bietet auch in niedrigeren Klassen mehr Komfort.

Sitzplaetze im Flugzeug 2 4 2
Die 2-4-2 Anordnung in Langstreckenflugzeugen (z.B. Premium Economy Class)

Die 2-4-2 Anordnung ist eine typische Zwischenklassen-Anordnung wie z.B. der Premium Economy Class der Lufthansa. Hier werden die zwei Zwischenplätze der äußeren Sitzreihen fallen gelassen.

Sitzplaetze im Flugzeug 2 3 2
Die 2-3-2 Anordnung in Langstreckenflugzeugen (z.B. Premium Economy Class)

Wie die 2-4-2 Anordnung auch ist die 2-3-2 Anordnung in vielen Langstreckenflugzeugen eine Art Zwischenklasse.

Je nach verfügbaren Platz kann es sich bei allen oben gezeigten Anordnungen auch um eine normale Economy Class handeln. Langstreckenflugzeuge sind häufig im vorderen und hinteren Bereich etwas schmaler, wobei dadurch auf Sitzplätze verzichtet werden muss.

Höhere Klassen wie die Business und First Class bieten den Passagieren wiederum mehr Platz, wobei die Sitzbezeichnungen nicht ändern. Um mehr Platz zu schaffen fallen als Erstes immer die Mittelplätze weg (B, J, F, G). Wird noch mehr Platz gebraucht, wird auch auf die Gangplätze verzichtet (C, D, G, H).

Beispiel Ryanair

Solltest du mit Ryanair fliegen, musst du dich auf keine Überraschungen gefasst machen. Ryanairs Flotte besteht nämlich nur aus einem einzigen Flugzeugtypen: der Boeing 737-800. Demnach sind auch die Sitzplätze immer gleich verteilt.

Sitzplatzwahl bei Ryanair
Sitzplatzwahl bei Ryanair

Wie bei nahezu allen Kurzstreckenflugzeugen wird hier die 3-3 Sitzanordnung genutzt. Da Ryanair nur eine Klasse besitzt (Economy Class), ist überall mit der gleichen Anzahl Sitze pro Reihe zu rechnen.

Häufig gestellte Fragen

Warum gibt es in Flugzeugen keine Sitzreihe I bzw. i? In Flugzeugen gibt es keine Sitzreihe mit der Bezeichnung großes „I“ bzw. kleines „i“. Die Reihe wird übersprungen, da der Großbuchstabe „I“ in vielen Schriftarten mit einem kleinen „L“ verwechselt werden kann.

Gibt es in Flugzeugen die Sitzreihe 13? In vielen Ländern und vor allem katholischen Regionen gilt die Zahl 13 als Unglückszahl. Daher meiden einige Airlines die Sitzreihe 13, um Beschwerden und Verluste durch daran gläubige Passagiere zu vermeiden. Das Gleiche gilt für die Zahl 17 in Italien und die Zahl 4 in China und Japan.

Wo genau sitze ich in meinem Flugzeug? Falls du deinen Flug schon gebucht hast, kannst du dir Mithilfe der Flugnummer und des Abflugdatums den Sitzplan deines Flugzeuges auf SeatGuru (EN) anzeigen lassen. Gebe dazu deine Daten einfach in die entsprechenden Felder ein und klicke auf „Find“.

Noch Fragen? Lasse doch einen Kommentar da 🙂

0 Kommentare
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare