Das Klo über den Wolken: Was ist richtig und was ein No-Go?

Zuletzt aktualisiert: 19. September 2019

Vor allem Menschen, die zum ersten Mal fliegen fragen sich: Kann man im Flugzeug eigentlich aufs Klo gehen? Aber auch Vielflieger wissen oft nicht, was letztendlich erlaubt ist, und was nicht. Denn offensichtlich sind die Regeln im Flugzeug nur selten.

Alle Passagierflugzeuge besitzen selbstverständlich auch Toiletten. Benutzen darf man diese immer dann, wenn das Anschnall-Zeichen über den Sitzen nicht an ist. D.h., dass nur während Start, Landung und Turbulenzen das Auf-Klo-Gehen nicht erlaubt ist.

Wo sich das Klo befindet und was Du erwarten kannst

Die Toiletten im Flugzeug befinden sich typischerweise am Ende eines jeden Ganges. Wie viele vorhanden sind, hängt von Deinem Flugzeugtyp ab. So haben große Langstreckenflugzeuge z.B. mehr Toilettenräume als kleine Kurzstreckenflieger. Insgesamt kommt man so an ein bis vier Toilettenräume pro Gangende.

Flugzeugtoiletten bieten außer in hohen Klassen keinen Luxus. Hier wird Platz gespart, wo es nur geht. Oft sind enge Toilettenräume mit nur 60 cm breite keine Seltenheit.

Trotzdem ist alles vorhanden, was man für einen Toilettengang braucht. Somit findest Du dort Klo, Klopapier, Waschbecken, Seife, Tücher, Mülleimer, Spiegel und Wickeltisch.

Ob ein Klo besetzt ist oder nicht, siehst Du an Lichtschildern am jeweiligen Gangende.

Tipp: Auf dem Klo hinten im Flugzeug ist generell weniger los. Das liegt daran, dass viele Passagiere nur auf das vordere Klo (das in Blickrichtung) achten.

13 Tipps, die man vor der Benutzung eines Flugzeugklos wissen sollte

1. Die beste Zeit um aufs Klo zu gehen

Die beste Zeit um aufs Klo zu gehen ist nach dem Start, direkt nachdem das Anschnallzeichen erloschen ist. Zu den Zeitpunkt hast Du nicht nur den Vorteil, dass noch keiner ansteht, sondern findest auch noch ganz saubere Toiletten vor.

Alternativ ist vor dem Austeilen der Getränke am wenigsten los. Gehe in diesem Fall aber bevor die Stewardessen den Service anbieten — sonst musst Du Dich an den Getränkewagen vorbeiquetschen.

2. Benutze die Toilette nicht kurz vorm Abflug

Das Boarding neigt sich dem Ende zu und Du musst auf Klo? Dann mach das, aber bitte nur, wenn es echt dringend ist.

Das Flugzeug darf nämlich erst losrollen, wenn alle Passagiere auf ihren Plätzen sitzen. Deswegen führt die Crew vor jedem Start einen Klo-Check durch. Sollte sich noch eine Person auf dem Klo befinden, muss die Maschine mit Verspätung starten. Und Verspätungen kosten der Airline eine Menge Geld.

Kein Wunder, dass die Flugbegleiter dann dazu verpflichtet sind, dem Klogänger ein wenig Druck zu machen.

Wenn Du vermeiden willst, dass ungeduldige Flugbegleiter ein Klopfkonzert an der Klotür halten, gehe also erst nach dem Flugzeugstart aufs Klo. Sobald das Flugzeug Reiseflughöhe erreicht hat, wird das Klo wieder freigegeben.

3. Schuhe an!

Vor allem auf Langstreckenflügen oder im Sommer machen es sich viele Passagiere gemütlich, indem sie ihre Schuhe ausziehen. Generell spricht auch nichts dagegen, immerhin will man es sich auf den engen Sitzplätzen so gemütlich wie möglich machen.

Doch wenn Du nicht mit nassen Socken zu Deinem Platz zurückkehren willst, gehe nicht ohne Schuhe in den Toilettenraum!

Denn auf so engem Raum landen immer ein paar Tropfen auf dem Boden. Auch wenn man optimistisch ist und davon ausgeht, dass es sich bei den Tropfen nur um Beckenwasser handelt — mit Socken will man da nicht hineintreten.

4. Schließe die Tür hinter dich ab

Der Punkt klingt zwar offensichtlich, aber viele Passagiere vergessen die Tür hinter sich abzuschließen.

Sollte Dir das passieren, ist die Chance groß, dass Du ungebetenen Besuch bekommst.

Zum einen signalisiert das Toilettenschild dann, dass diese noch frei ist. Und bei vielen Passagieren gibt es auch viele Toilettengänge..

Zum anderen benutzen die Stewardessen die Toiletten auch selber. Sei es zum Händewaschen oder z.B. um einen alten Kaffee zu entsorgen.

Auch wenn die Stewardessen im Laufe der Jahre daran gewöhnt sind, versehentlich in laufende Geschäfte hineinzuplatzen: Tue dir und dem Flugpersonal den gefallen, und schließe die Tür ab!

5. Trödel nicht zu lange

Vor allem in der Economy Class müssen sich viele Menschen wenige Klos teilen. Klar, dass man da auch auf andere Rücksicht nehmen sollte und nicht zu lange herumtrödelt. In erster Linie ist das Bad nämlich dazu gedacht, um das Klo zu benutzen oder Hände zu waschen. Nicht etwa um Schminkspiegel zu benutzen oder in Ruhe Social Media zu checken.

Was viele Passagiere nicht wissen ist, dass bei besonders langen “Geschäften“ die Crew gerne mal nachhakt, ob alles in Ordnung ist. So kann es vorkommen, dass nach 10 Minuten ein Flugbegleiter anklopft, um nach dem Rechten zu sehen. Wird geklopft, solltest Du auf jeden Fall antworten.

Denn die Toilettentür lässt sich von außen mit einem versteckten Schieber öffnen. Dieser befindet sich in der Regel unter den “LAVATORY” Schild. Sollte sich das Personal um das Wohlergehen eines Passagiers sorgen, kann das die Tür also von außen öffnen.

6. Trinke nicht vom Wasserhahn

Auch wenn viele Airlines angeben, dass es sich um Trinkwasser handelt: Trinken sollte man es lieber nicht!

Die Wasserbehälter in Flugzeugen werden nämlich nur selten gereinigt. So konnten mehrere Studien sogar Spuren von E. coli nachweisen.

Dabei handelt es sich übrigens um das gleiche Wasser, womit im Flugzeug auch Kaffee und Tee zubereitet werden. Hier ist das Wasser zwar abgekocht, ganz wohl wird einem aber nicht bei der Sache.

Deshalb sollte man vor Abflug daran denken, Getränke zu kaufen (natürlich nach den Sicherheitschecks). Alternativ kannst Du leere Flaschen an Wasserspendern am Flughafen nachfüllen.

7. Klopapier gehört in die Toilette

Über vielen Flugzeugtoiletten hängt ein Aufkleber, der symbolisiert, dass kein Abfall in die Toilette geschmissen werden darf. Das ist auch richtig. Denn nichts ist schlimmer als eine verstopfte, stinkende Toilette auf einen 7-Stunden-Flug.

Doch viele Passagiere missinterpretieren das Bild. So kommen diese auf die Idee, dass kein Klopapier ins Klo geworfen werden darf. Das ist aber falsch.

Klopapier gehört in die Toilette, alles andere kommt in den Mülleimer.

Flugzeugtoiletten arbeiten nämlich mit Unterdruck. D.h., dass diese auch größere Mengen Klopapier problemlos aufsaugen können. Gebrauchtes Klopapier hat dahingegen nichts im Mülleimer oder gar auf den Boden verloren.

8. Das große Geschäft

Oft sind Passagiere verunsichert, ob es denn erlaubt ist, über den Wolken ein großes Geschäft zu verrichten. Immerhin gibt es keine typischen Toiletten, wie man sie von zu Hause kennt. Außerdem, wo führt der Abfluss das Ganze denn überhaupt hin?

Selbstverständlich darf man auf den Toiletten auch groß. Dazu sind diese da.

Bequem ist aber was anderes. Allgemein wird empfohlen, am Flughafen aufs Klo zu gehen.

Hinweis: Der Abfluss leitet das Ganze natürlich nicht nach außen über die Köpfe der jeweiligen Anwohner. Alles landet in einen Sammeltank, der nach jedem Flug geleert wird.

9. Abziehen bitte

Wenn ich auf die Toilette gehe, erwarte ich, dass der vor mir abgezogen hat. Leider ist das nicht immer der Fall. Leute vergessen es oder ihnen kümmert es einfach nicht, dass auch andere Leute im Flugzeug sitzen.

Unabgezogene Toiletten sind nämlich nicht nur unangenehm für andere, die aufs Klo müssen. Wird nicht abgezogen verbreitet sich der Duft auch in der Kabine. Ein unschönes Erlebnis, für alle die einen Sitzplatz in Toilettennähe haben.

10. Das Becken ist keine Kotztüte

Na gut, es ist verständlich, dass viele Menschen im Eifer des Gefechts nicht viel darüber nachdenken, wohin sie brechen sollen. Doch solltest Du Dich mal in dieser misslichen Lage befinden, benutze die Toilette!

Der Weg ist der Gleiche. Die Arbeit für die Crew dadurch aber um ein Vielfaches erleichtert. Denn das Becken ist wirklich nur für Wasser geeignet. Kleinste Bröckchen führen da schon zu einer Verstopfung. Und keiner möchte in der Haut des Flugbegleiters stecken, der Bröckchen aus dem Abfluss pulen muss.

11. Benutze den Wickeltisch

Oft habe ich es gelesen — einmal habe ich es selbst gesehen.. und gerochen. Mütter, die die Windeln ihres Kindes auf ihrem Schoß wechseln. Oder auf dem Boden mitten im Gang.

Dabei besitzen die meisten (ich habe noch keins ohne gesehen) Flugzeuge Wickeltische in den Toilettenräumen. Der Tisch befindet sich dabei oft über dem Klo und kann ausgeklappt werden.

Viel Platz hat man natürlich nicht. Praktischer als ein Windelwechseln auf dem Schoß ist es aber allemal. Wie man sich das Windelwechseln so einfach wie möglich macht, erklärt die Radaktion von KidsAway.

12. Melde dem Personal, wenn etwas aufgebraucht ist

Bevor man auf Klo geht, sollte man immer checken, ob auch genügend Klopapier vorhanden ist. Ist nichts mehr da, wird das Personal dieses gerne ersetzen.

Um anderen Passagieren das zu ersparen, solltest Du einen Flugbegleiter darüber informieren, falls Du etwas aufgebraucht hast oder fast nichts mehr vorhanden ist.

13. Rauchen verboten

Bestimmt weißt Du es bereits — es sei denn Dein letzter Flug war in den 90er Jahren.

Denn viele Schilder machen es offensichtlich: Rauchen im Flugzeug ist verboten. Auch im Bad. Heimlich rauchen wird man auf dem Klo wohl kaum können. Spätestens wenn der Feueralarm losgeht, wirst Du ertappt und kannst mir saftigen Strafen rechnen.

Video: So sehen typische Toilettenräume in Flugzeugen aus

Lass doch eine Bewertung da 🙂

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (3 Bewertungen, Durchschnitt: 5,00 von 5)

Loading...

Autor

Luftfahrt-Student. Pizza-Lover. Reise-Guru.

Schreibe einen Kommentar