➔ Aktuell: COVID-19 — Einreiseverbote und Bestimmungen

TUIfly zieht nach: Änderungen bei Handgepäck und Bluetooth

Zuletzt aktualisiert: 31. Dezember 2019

Bild: ID 159536807 © VanderWolfImages | Dreamstime.com

Schon lange ärgern die bei der TUIfly eher strikten Handgepäckrichtlinien viele Passagiere. Demnach sind nur 6 kg Handgepäck erlaubt und die Bluetooth-Nutzung an Bord aller TUIfly Maschinen war bis vor kurzem strengstens untersagt.

So hieß es für Bluetooth-Kopfhörer und Co.:

Änderungen bei TUIfly ab dem 14. Dezember 2019

Das ändert sich ab dem 14. Dezember 2019. So ist laut offizieller TUIfly Website die Bluetooth-Nutzung nun in allen Flugphasen gestattet.

Ernüchterung gibt es allerdings bei den Handgepäck-Richtlinien: So wurden am 14. Dezember 2019 auch die zugelassenen 6 kg Handgepäck auf der offiziellen TUIfly Website auf 8 kg erhöht—allerdings nicht für lange. Ohne Antwort auf Rückfragen wurde diese Änderung innerhalb weniger Tage wieder rückgängig gemacht. Mehr dazu weiter unten.

Somit ist TUIfly im Vergleich zu anderen europäischen Airlines in Sache Handgepäck-Gewicht immer noch weit unterm Durchschnitt. So erlauben die Lufthansa und Eurowings schon seit langem 8 kg Handgepäck, Ryanair ganze 10 kg und Airlines wie easyJet haben erst gar keine Gewichtsbeschränkung.

TUIfly erlaubt jedem Passagier ein Stück Handgepäck mit den Maßen 55 x 40 x 20 cm und einem Gewicht von max. 6 kg. Zusätzlich zum Handgepäck-Koffer dürfen Passagiere eine Hand- oder Laptoptasche, eine Duty-free-Einkaufstasche sowie Gegenstände wie Kamera, Bücher und einen Regenschirm mit an Bord nehmen.

Zumindest legt TUIfly bei der Bluetooth-Nutzung nach: TUIfly war eine der letzten Airlines, welche die Bluetooth-Nutzung an Bord aller Maschinen komplett untersagte. In Zeiten von AirPods und Co. war das für viele Reisende ein klares No-Go.

Die Nutzung von Bluetooth (wie z.B. kabellose Tastaturen, Kopfhörer, etc.) ist in allen Flugphasen gestattet. Ausnahmen hierzu werden durch die Crew an Bord kommuniziert (z.B. seltene, spezielle Anflugverfahren).

tuifly.com

Zu beachten ist jedoch, dass alle Bluetooth-Geräte mit Mobilfunkfunktionen (Smartphone, Kindle, …) sich während des gesamten Fluges im Flugmodus befinden müssen.

Probleme bei der Umsetzung: +2 kg Handgepäck gab es nicht für lange

Auch wenn die offizielle TUIfly Website mit ganzen 8 kg werbte—so schien es von Anfang an bei der Umsetzung zu hapern. So wurden bei einigen Flügen anstatt der versprochenen 8 kg noch die alten 6 kg Handgepäck angezeigt.

Flugbuchung bei TUIfly
Flugbuchung für Hin- und Rückflug >Frankfurt am Main – Mallorca< bei TUIfly

Warum es zu den Fehler kam, bleibt unklar. Weshalb man nicht immer alle Angaben der TUIfly-Website für bare Münze nehmen sollte, zeigt unser Kommentar zu der Änderung vom 14.12.19:

Ebenso stellt sich die Frage, ob die geänderte Angabe zum Handgepäck auf der offiziellen TUIfly Website nicht einfach der Fehler eines überoptimistischen Mitarbeiters ist.

Immerhin ist die Website bei sorglosfliegen.de für veraltete Angaben bekannt. So hat die dort vermerkte Airline „Air Via“ ihren Dienst schon 2016 eingestellt.

Aber wie kann eine Angabe veraltet sein, wenn diese gerade erst aktualisiert wurde? Denn genau das gilt für die Handgepäckangabe von TUIfly. Laut unserer Überwachung von Handgepäckrichtlinien sämtlicher Airlines der Welt wurde diese Angabe bekanntlich am 14.12.2019 von 6 kg auf 8 kg aktualisiert.

14. Dezember 2019

0 Kommentare
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare